Allgemeine Geschäftsbedingungen

AGB erstellt über den Generator der Deutschen Anwaltshotline AG

Vertragspartner

Auf Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) kommt zwischen dem Kunden und
Martin Albrecht
Adresse: Bernstorffstraße 104, 22767 Hamburg
Tel: 0173-7838186
E-Mail-Adresse: martinalbrecht56@gmx.de
Kleinunternehmer gemäß §19 UStG
nachfolgend Anbieter genannt, der Vertrag zustande.

Vertragsgegenstand

Durch diesen Vertrag wird der Verkauf von Dienstleistungen des Anbieters geregelt. Wegen der Details des jeweiligen Angebotes wird auf die Produktbeschreibung der Angebotsseite verwiesen.

Vertragsschluss

Der Vertrag kommt im elektronischen Geschäftsverkehr über Fernkommunikationsmittel wie Telefon und E-Mail zustande. Dabei stellen die dargestellten Angebote eine unverbindliche Aufforderung zur Abgabe eines Angebots durch die Kundenbestellung dar, die der Anbieter dann annehmen kann. Der Bestellvorgang zum Vertragsschluss umfasst folgende Schritte:

  • Auswahl des Angebots auf der Webseite www.reeperbahnbummel-online.com bzw. www.kieztour-kiezfuehrung.com

Durch Absenden der E-Mail oder des Briefes bzw. der telefonischen Buchung erteilen Sie dem Anbieter den Auftrag mit der Durchführung des von Ihnen gebuchten Angebots. An Ihren verbindlich gebuchten Auftrag sind Sie gebunden. Buchungen für unsere Touren auf St.Pauli können telefonisch, per E-Mail bzw. per Brief erfolgen. Fest zugesagte Termine des Anbieters sind verbindlich und führen zum Vertragsschluss. Die Buchung wird verbindlich, wenn die bestellte Leistung vom Anbieter per E-Mail, per Brief oder telefonisch bestätigt wird.

  • Bestätigungsmail

Mit der Zusendung einer Auftragsbestätigung per E-Mail, per Brief oder fernmündlich per Telefon kommt der Vertrag zustande.

Bezahlung

Der Kunde hat ausschließlich folgende Möglichkeiten zur Zahlung: Barzahlung gegen Quittung oder Vorabüberweisung. Dies ist vor Vertragsschluss zu klären. Weitere Zahlungsarten werden nicht angeboten und werden zurückgewiesen.
Bei Vorabüberweisung ist der Rechnungsbetrag nach Zugang der Rechnung, die alle Angaben für die Überweisung enthält und mit E-Mail verschickt wird, auf das dort angegebene Konto rechtzeitig vor Beginn der Tour vorab zu überweisen. Die Zahlung ist ab Rechnungsdatum ohne Abzug fällig. Der Kunde kommt erst nach Mahnung in Verzug.

Rücktritt durch den Kunden

Gemäß Paragraph 312b Absatz 3 Nr. 6 BGB finden die Vorschriften über Fernabsatzverträge keine Anwendung. Es besteht somit kein Widerrufsrecht für eine gebuchte Tour auf St.Pauli. Wir bieten Ihnen jedoch an die jeweilige gebuchte Tour/Führung, bis 48 Stunden vor dem Termin der Tour/Führung auf St.Pauli schriftlich oder per Email bzw. telefonisch kostenlos zu stornieren. Bei späteren Stornierungen erheben wir eine Stornogebühr von 50% des Preises.

Rücktritt durch den Anbieter

  • Bei höherer Gewalt
  • Wenn der Kunde die Durchführung der Tour/Führung auch nach erfolgter Abmahnung, stört oder sich vertragswidrig verhält.
  • Wenn der Teilnehmer den vereinbarten Vertrag nicht einhält.

Sprache, Gerichtsstand und anzuwendendes Recht

Der Vertrag wird in Deutsch abgefasst. Die weitere Durchführung der Vertragsbeziehung erfolgt in Deutsch. Es findet ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung. Für Verbraucher gilt dies nur insoweit, als dadurch keine gesetzlichen Bestimmungen des Staates eingeschränkt werden, in dem der Kunde seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt hat. Gerichtsstand ist bei Streitigkeiten mit Kunden, die kein Verbraucher, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen sind, Sitz des Anbieters.

Salvatorische Klausel

Die Unwirksamkeit einer Bestimmung dieser AGB hat keine Auswirkungen auf die Wirksamkeit der sonstigen Bestimmungen.

www.jugenschutzprogramm.de


Protected by Copyscape Unique Content Check